... und Friede auf Erden! Licht- und Klanginstallation am GSC eröffnet

Bei der Geburt Jesu in einem Stall verkünden Engel den Hirten auf dem Feld, dass ihnen heute mit diesem Kind der Retter der Welt, der Messias geboren ist. Und plötzlich stimmen die Engel und alle himmlischen Heerscharen ein in einen großen Lobgesang: Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen. 

Wie weit unsere Welt vom Frieden entfernt ist, spüren wir in diesem Jahr ganz besonders: der andauernde Krieg in der Ukraine und nun auch noch in Israel, das von der palästinensischen Terrorgruppe Hamas angegriffen wurde. 

Die weiße Friedenstaube, die Pablo Picasso 1949 für die Weltfriedenskonferenz malte, erinnert uns an die hoffnungsvolle Geschichte der Arche Noah, wo die Taube mit dem grünen Zweig im Schnabel die Nachricht überbringt, dass auf der Erde nach der Katastrophe wieder friedliches Leben möglich ist. 

1.000 Friedenstauben, von allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule gefaltet, bilden das Zentrum der diesjährigen Licht- und Klanginstallation in unserer Schulkapelle.  

Aber warum sind sie goldfarben und nicht weiß wie bei Picasso? 
Trotz größter Bemühungen scheint Friede unter den Menschen wohl nicht möglich zu sein. Wir erhoffen und erbitten ihn als göttliches Geschenk. 

Schon die Texte des Propheten Jesaja sprechen von der Finsternis der Welt, aber sie kündigen die Geburt eines Kindes an, das sie als „Wunder-Rat“, „Gott-Held“, „Ewig-Vater“ und „Friedensfürst“ bezeichnen, dessen Herrschaft groß sein wird und dessen Friede kein Ende haben wird.
So ist die Farbe Gold vor blauem Hintergrund als Gottes friedensbringende Herrschaft in unserer Welt zu verstehen.

Auch die Taube, die bei der Taufe Jesu und an Pfingsten als Symbol für den göttlichen, heiligen Geist vom Himmel herabkommt, und von den Kirchenvätern als Zeichen der Sanftmut verstanden wird, ist mit dieser Friedensbotschaft verbunden. 

Die Soundscape-Klanginstallation in der Kapelle macht die friedlose Realität aber und die Vision vom Frieden akustisch erfahrbar. 

Weihnachten ist das Fest des Friedens! 

Und der Friede, der höher ist als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in diesem Frieden Jesu Christi!

 

- VERÖFFENTLICHT: 10. Dezember 2023 -

Zurück zur Newsübersicht

Diese Nachrichten könnten Sie auch interessieren

11
Feb

Neuigkeiten zur Verkehrssituation in der Kardinal-von-Galen-Straße

Diesen Beitrag möchten wir nutzen, um uns bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft zu bedanken,

Weiterlesen …

07
Feb

GSC - Elternvortag zum Thema Mobbing 19.02.24

Am 19. Februar findet der Informationsabend zum Thema „Mobbing“ statt, der zukünftig fester

Weiterlesen …

01
Feb

Neuanmeldungen Klasse 5

Nach Auswertung aller eingegangenen Unterlagen können wir die freudige Nachricht verkünden, dass

Weiterlesen …

29
Jan

SchulsanitäterInnen frischten Erste-Hilfe-Kenntnisse auf

Am Donnerstag, 18.1.2024 wurden die Erste-Hilfe-Kenntnisse unserer SchulsanitäterInnen in einem

Weiterlesen …

28
Jan

„turavie“ zu Besuch beim Bürgermeister der Stadt Werne

Am vergangenen Mittwoch besuchte die Schülerfirma „turavie“ des Gymnasiums St. Christophorus

Weiterlesen …

28
Jan

ErE Tage mit den sechsten Klassen

In der Adventszeit und zu Beginn des neuen Jahres hatten die sechsten Klassen einen ErE-Tag mit der

Weiterlesen …

21
Jan

GSC erfolgreich bei den Schulmeisterschaften im Hallenfußball

Am 18. Januar war es wieder soweit und die diesjährigen Schulmeisterschaften der weiterführenden

Weiterlesen …