Schülerunternehmen Firefly landet beim Bundeswettbewerb auf Bronze-Rang

Eigentlich war die Schülerfirma Firefly vom Gymnasium St. Christophorus mit großen Hoffnungen nach Berlin gereist, schließlich wollte man sich mit dem selbst erstellten Kinderbuch zum Energiesparen für das Europafinale Mitte Juli in Istanbul qualifizieren. Dass nach zwei stressigen Tagen am Ende der dritte Platz heraussprang, erfüllt Schulpate Thorsten Schröer dennoch mit großem Stolz.

"In zwölf Jahren habe ich eine so großartige Konkurrenz noch nie erlebt, sodass am Ende sieben Unternehmen durch wenige Punkte getrennt auf den vorderen Plätzen platziert waren", schwärmt Schröer von einer Veranstaltung, an der die 17 deutschen Landessieger teilgenommen hatten. Als Sieger wurde am Dienstagabend ein Juniorunternehmen prämiert, das bereits global eigene Displayfolien für Tablets produziert und vertreibt.

"Besonders in den 5-minütigen Bühnen-Pitches hatte man manchmal den Eindruck, in der TV-Show Höhle der Löwen zu Gast zu sein. Die Veränderungen im Schulalltag haben zur Folge, dass Jugendliche wie selbstverständlich vor einem großen Publikum performen und für ihre Ideen begeistern", führt Schröer fort.

Mit dem Ferienbeginn in der kommenden Woche endet auch die Geschäftstätigkeit von Firefly. Die Bücher können aber weiterhin bei Beckmann, in der Schule oder auf dem Schulfest am Samstag erworben werden.

- VERÖFFENTLICHT: 15. Juni 2023 -

Zurück zur Newsübersicht

Diese Nachrichten könnten Sie auch interessieren

25
Mär

Achtklässler lieber schlau, statt blau

Auch in diesem Jahr kamen wieder alle Achtklässler in den Genuss der Veranstaltung zum Thema

Weiterlesen …

20
Mär

Startschuss für die Produktion von turavie

Nach langer Planung freuen wir Euch mitteilen zu können, dass unser Spiel nun in der

Weiterlesen …

11
Feb

Neuigkeiten zur Verkehrssituation in der Kardinal-von-Galen-Straße

Diesen Beitrag möchten wir nutzen, um uns bei allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft zu bedanken,

Weiterlesen …